1000 Fragen an HerrnMuchseineFrau #3

Johanna Pinkepank ist auf der Suche nach sich selbst und HerrnMuchseineFrau sucht hier und heute in Teil 3 nach sich ... 41. Trennst du deinen Müll? Natürlich! Beim Bio-Müll streikt mein Mann regelmäßig im Sommer, da wir dann wirklich sehr schnell zur Obstfliegenzuchtstation mutieren, aber ansonsten wird getrennt. 42. Warst du gut in der Schule?…

Advertisements

Das Kind hat Husten – was hilft gegen Husten bei Kindern? Tipps gegen Krupp

Über das Thema wollte ich auch schon länger mal einen Blog-Beitrag verfassen … ich empfehle neben all diesen Tipps von Bloggermum… unbedingt das Buch „Meine sanfte Medizin für Kinder: Mit Hausmitteln natürlich behandeln und heilen“ von F. Rubin. Da stehen so viele wertvolle und vielseitige Tipps drin! Das nehme ich tatsächlich eher zur Hand als Dr. Google!

IMG_1279Redaktioneller Beitrag Hier ist mal wieder ein akuter Anlass für ein Blogpost, wie so oft „inspiriert“ der Alltag. Unser Mittlerer ist immer ein Hustenkind. Jede Erkältung wird zu einem Husten, schon als Kleinkind führte auch der kleinste Schnupfen zu einem Pseudo-Krupp-Anfall. Aber auch so ist er der Kandidat für schlimmen Husten. Bei unserem Großen reichen fast immer Hausmittelchen wie Hustenbonbons und mal ein Löffel Honig. Beim Mittleren sieht es ganz anders aus. Daher habe ich einige Tipps und Ideen gesammelt. 

Ursprünglichen Post anzeigen 785 weitere Wörter

1000 Fragen an HerrnMuchseineFrau – #2

Und weiter geht's mit Pinkepanks Selbstfindungs-Mitmach-Aktion ... 21. Ist es wichtig für dich, was andere von dir denken? Überwiegend nein. Bei Fremden ist es mir überwiegend völlig egal. Ich habe mich ganz gut damit arrangiert, dass ich einige Dinge anders handhabe als mein Umfeld. 22. Welche Tageszeit magst du am liebsten? Im Sommer mag ich die Morgen…

1000 Fragen an HerrnMuchseineFrau #1

Achtsamkeit ist seit Monaten gefühlt in aller Munde. Dabei geht es vorallem darum, sich selbst kennenzulernen und im Einklang mit sich und seinen Eigenheiten zu sein und zu leben. In diesen Zeitgeist passt Pinkepanks Aktion, sich 1000 Fragen an sich selbst zu stellen und sie mit der Internetgemeinschaft zu teilen. Und das aller Beste dabei…

#metoo

Seit einigen Jahren gibt es in den Socialmedia-Kanälen ja immer mal mehr oder weniger erfolgreiche Trends, die sich gefühlt zum Teil durch die ganze Welt bewegen; Stichwort: Ice Bucket Challenge. Zur Zeit ist #metoo in aller Munde und auch wenn ich zu vielem eine eigene Meinung habe, muss ich die nicht zwingend immer kundtun. Und…

Dresden mit der Familie erleben … mein Reisetagebuch

Bereits vor einigen Jahren war ich mit meinem Mann für ein paar Tage in Dresden und war von der Schönheit dieser Stadt etwas überrascht, auf alle Fälle aber begeistert. Seit wir dort auch noch Bekannte haben, hatte ich einen Kurzurlaub dort immer im Hinterkopf geplant. Dieses Jahr passte es, die Pläne konkreter werden zu lassen und letztlich umzusetzen.

Gastbeitrag: Langzeitstillen wie Bloggerin Susanne es erlebt

Mittlerweile bin ich Stillberaterin in Ausbildung. Meine eigene Stillgeschichte gibt’s hier:

Ich freue mich, Euch heute erstmals einen Gastbeitrag präsentieren zu können, die Bloggerin Susanne vom Blog „Zuckerschnute – Familienkram und so“ erzählt über ihre Erfahrung mit dem Stillen, wie sie dann zum Langzeitstillen kam. Da ich selbst überzeugte Nicht-Stillerin bin, möchte ich trotzdem oder grade deshalb hier auch sehr positive und wichtige Erfahrungen zum Thema Stillen präsentieren, da mein eigener Weg eben mein Weg ist und Stillen sehr wichtig und sehr schön für Mama und Kind sein kann, wie es bei Susanne und vielen anderen Mamas ist, wo es zwar Schwierigkeiten geben kann, die zu überwinden versuchen sich sehr lohnt. Ganz lieben Dank an Susanne für den tollen Beitrag! 

Hallo, mein Name ist Susanne, ich bin 37 Jahre alt und Mutter zweier Kinder. Denise hat mich eingeladen, einen Gastartikel zum Thema „(Langzeit-)Stillen“ zu schreiben und dieser Einladung folge ich sehr gern. Wenn ich meinem 25-jährigen Ich erzählen könnte, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.096 weitere Wörter

Schöne blaue Augen?

Häusliche Gewalt hat unendlich viele Gesichter und muss nicht mit einem blauen Auge oder einem gebrochenen Arm ausgehen; dies ist meist nur die Spitze des Eisberges. Es wird gehauen, gestochen, gespuckt, getreten, geschubst, geschossen, geworfen, beleidigt, gedemütigt, eingesperrt und unterdrückt was das Zeug hält. Wir beraten Betroffene von häuslicher Gewalt (und Stalking)!