DAS Thema bei uns in den letzten Monaten! Da man uns seit Jahren in den Ohren liegt, dass unsere Tochter vermutlich hochbegabt sei, wurde völlig selbstverständlich erwartet, dass wir sie dieses Jahr VORZEITIG (sie ist eine Woche nach dem Stichtag geboren) einschulen würden. Ich war lange Zeit selbst auf diesem Trip, doch irgendwann wurde mir bei dem Gedanken ganz anders, denn sie hat schon die eine oder andere „Baustelle“, die ich vorher behoben haben möchte oder ihr wenigstens die Chance geben möchte, dass sich das eine oder andere einfach nur verwächst. Mittlerweile haben wir entschieden, dass sie regulär, also nächstes Jahr eingeschult werden soll und ich denke, das zusätzliche Jahr wird ihr eher gut tun und sie nicht in eine tägliche Langeweile stürzen. Kitas sind doch pädagogische Einrichtungen und kein Schrank in das ich mein Kind morgens stelle! Dann soll man sich mit ihr beschäftigen und sie da abholen wo sie steht und entsprechend fördern. Gegebenenfalls überspringt sie vielleicht ein Jahr oder auch nicht. Wir werden es sehen.
So oder so finde ich es aber eine komische Voraussetzung, seinen Namen lesen und schreiben zu können. Eine Mia ist da einer Laetitia ja wohl klar im Vorteil! Für mich ist das sinnloser Druck in unnötigen Situationen.

IMG_1490 meine Einschulung

Als ich noch Kindergartenkind war, haben wir in der 1. Klasse dann immer „Hurra, ich bin ein Schulkind und nicht mehr klein“ gesungen. Unser Großer wurde 2015 eingeschult, dank des Stichtags 30.9. in NRW mit 5, was ich auch weiterhin falsch finde. Eltern haben hier leider fast kein Mitspracherecht und so müssen alle in die Schule, die bis zum 30.9. des Jahres 6 werden. Unser Mittlerer ist Junikind und wäre auch zu meiner Schulzeit damals mit 6 eingeschult worden. Nun ist er Mitten in seinem letzten Kindergartenjahr und die Schule wirft ihre Schatten voraus. Im September war ein Tag der offenen Tür, den ich zuerst nicht auf dem Schirm hatte. Immerhin ist es die gleiche Schule, auf die der Große nun seit 2 Jahren ging. Erst kurzfristig fiel mir auf, dass der Mittlere die Schule kaum kennt. Anders als im Kindergarten sind die jüngeren Geschwister eben nicht Bringen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.102 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s